FE 14 Team Oberwallis – Trainingslager in Tenero

FE 14 Team Oberwallis – Trainingslager in Tenero

Tag 1 – Freitag 23.02.2018
Um 10:00 Uhr startete die Reise nach Tenero. Die Vorfreude auf das Trainingslager war den Jungs und dem Trainer anzusehen. Leider musste sich Josip, notfallmässig, für das Trainingslager abmelden.
Unterwegs wurde in Verbania eine kleine Mittagspause am See gemacht.
Um ca. 13:30 Uhr kamen wir in Tenero an. Nach dem Zimmerbezug, wurden die Ziele der Frühjahrsrunde besprochen. Anschliessend ging man auf die Zimmer und ruhte sich vor dem Spiel aus. Die Vorbereitung auf das Spiel, gegen den FC Lugano, begann mit einem gemütlichen Spaziergang an den See.

Um 18:00 Uhr war dann der Spielbeginn zum letzten, wichtigen, Testspiel gegen den FC Lugano.
Die Mannschaft wusste bereits vor Spielbeginn, dass Sie stark gefordert sein wird, da der Gegner 2 Wochen vorher in einem Testspiel 2:2 gegen den FC Basel spielte.
So war es dann auch der Gegner der im 1. Drittel das Spiel an sich riss und die bessere Mannschaft war. Wir gerieten mit 0:2 in Rückstand. Die Mannschaft bewies aber starke Moral und Teamgeist. So konnten wir uns von Drittel zu Drittel stark steigern und führten nach einem guten 3. Drittel kurz vor Schluss mit 3:2. Am Schluss ging das intensive und gute Spiel mit 3:4 verloren. Es war ein guter und wichtiger Test vor dem 1. Meisterschaftsspiel gegen das grosse Lausanne Sport.
Die Mannschaft ist physisch und mental bereit für das 1. Meisterschaftsspiel und kann mit grossem Selbstvertrauen in das Spiel gegen Lausanne Sport gehen.
Um 21:00 Uhr war dann Zimmerbezug und die Jungs gingen Müde ins Bett. Es dauerte nicht lange bis bereits Nachtruhe war.

Tag 2 – Samstag 24.02.2018
Um 07:10 Uhr wurden die Jungs vom Trainer aus dem Bett gerissen. Um 07:30 Uhr wartete das Frühstück auf uns.
Heute standen 2 weniger intensive Trainings auf dem Programm. Die Müdigkeit vom Spiel gegen den FC Lugano war den Jungs anzusehen.
Am Morgen wurde ein Regenerationstraining absolviert.

Nach der Mittagspause war Ping-Pong angesagt. Die Jungs fanden den Meister in Ihrem Trainer, der ungeschlagen blieb. 😊
Am Nachmittag fand ein lockeres Training zum Thema Orientierung und eine Taktikeinheit zum Spielaufbau/Angriffsauslösungen statt.

Am Ende des Nachmittagstrainings fand ein «Penaltykiller» statt. Daniel gewann das Penaltyschiessen und wurde mit einem kleinen Preis belohnt.
Nach dem Abendessen wurde eine Theorie zum Thema Selbstvertrauen absolviert. Diese soll den Jungs auf ihrem Weg helfen, immer an ihre Stärken zu glauben!
Danach ging es wie am Vorabend ab ins Bett.
Tag 3 – Sonntag 25.02.2018
Der Tag begann wie am Samstag um 07:10 Uhr.
Heute standen wieder 2 Trainingseinheiten auf dem Programm, wo das Offensivspiel gefördert wurde. Am Morgen wurde das 1:1 und 2:1 trainiert, am Nachmittag dann das 2:2.
Die Ziele der Trainings wurden erreicht.

Nach dem Mittag wurde dann die Zeit genützt um gemeinsam zu «spielen». Matthias hatte eine gute Idee für ein Spiel, wo die gesamte Mannschaft mitspielen kann. Er hat dann das Spiel auch geführt und erklärt. Das Spiel war ein totaler Erfolg, da beim Spiel viel gelacht wurde.

Nach dem Abendessen wurde ein Mannschaftsquiz durchgeführt. Am Schluss bekam der Gewinner einen kleinen Preis.
Aufgrund des vorbildlichen Verhaltens der Jungs während der 3 Tagen, wurde die Nachtruhe auf 23:00 Uhr verlängert.
Tag 4 – Montag 26.02.2018
Der Tag begann wie bis anhin um 07:10 Uhr.
Heute stand ein taktisches Training zum Thema Spielaufbau statt. Der Spielaufbau wurde nochmals wiederholt und diverse, einstudierte Varianten geübt. Der Spielaufbau und die Angriffsauslösungen wurden in den letzten Wochen intensiv und mit Erfolg trainiert. In den Spielen wurde das geübte bereits oft eingesetzt und die Jungs haben dort gute Fortschritte gemacht.
Zum Schluss des Trainings fand ein «Lattenknaller» mit anschliessenden «Spass» statt (siehe Foto unten). Der jeweilige Spieler der die Latte traf, durfte mit Vergnügen die anderen Jungs abschiessen. 😊

Nach dem Mittagessen ging es dann mit einem lachenden und weinenden Auge Richtung Wallis.
Um ca. 14:30 Uhr kamen wir in Naters an.
Fazit
Das Trainingslager war ein voller Erfolg! Die Jungs haben sich vorbildlich verhalten und die Mannschaft ist noch enger zusammengeschweisst! Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut und das Team ist für den Saisonstart bereit! Die Jungs sind «giggrig» um das grosse Ziel, Lausanne zu bezwingen, zu erreichen.

Trainer Nikola