Autor: Matthias Fux

FE12-Spiel vom 14.5.

Nur ein Meisterschaftsspiel stand an diesem Wochenende auf dem Programm und zwar dasjenige der FE12 gegen das Team FC Lausanne-Sport. Gegen einen körperlich und auch technisch starken Gegner wussten unsere Jungs zu überzeugen. Mit viel Einsatz konnte man die jeweiligen Spiele sehr ausgeglichen gestalten. Am Schluss ging das Spiel mit 2:6 verloren, da man vor allem beim Verwerten der Torchancen sündigte. Doch alles in allem konnten die Trainer sehr zufrieden sein mit dem Gezeigten. Bei der FE13 und FE14 spielten einige Oberwalliser Spieler in der Kantonalauswahl gegen die Auswahl des Kantons Zürich.

Meisterschaftsrunde vom 7.5.

2 Heimspiele mit 1 Sieg und 1 Niederlage und 1 Auswärtsspiel mit einer knappen Niederlage ist das Fazit der Meisterschaftsrunde von diesem Wochenende. Die FE14 zeigte ein gutes Startdrittel brach aber im 3. Drittel ein. Das Defensivverhalten war ungenügend und so stand es am Schluss 2:10. Besser erging es den FE13-ern gegen denselben Gegner Team ACVF-Lausanne. Nach einem tollen Startviertel und stand es am Schluss 5:3 für unser Team gegen einen guten Gegner. Das FE12 Team stand gegen das Team Region Monthey im Einsatz. Die Spiele der jeweiligen Viertel verliefen ausgeglichen. Einzig die Chancenauswertung liess zu wünschen übrig und so brachte sich die Mannschaft selber um den Sieg und verlor mit 3:5.

Meisterschaftsrunde vom 30.4.

Die 3 Oberwalliser Mannschaften hatten es an diesem Wochenende mit Gegnern aus dem Kanton Waadt zu tun. Die beiden Mannschaften FE13 und FE14 traten dabei gegen die Junioren des Super League Clubs FC Lausanne-Sports an. Während die FE14 am Schluss klar mit 5:11 unterlag, gab es für die FE13 eine knappe 3:4 Niederlage. Die FE12 trat in Steg gegen das Team Vaud Riviera-Chablais an. Das Team legte furios los und die beiden Oberwalliser Mannschaften konnten das Startviertel klar für sich entscheiden. Drittel 3 und 4 gingen an den Gegner. Im 4. Viertel zeigte das Team eine super Moral und die beiden Mannschaften konnten das Abschlussviertel gewinnen. So stand es nach 4 Vierteln 4:4 und das finale Shootout musste entscheiden. Hier waren die Waadtländer die Glücklicheren und gewannen am Schluss mit 5:4 nach Penaltyschiessen.

Meisterschaftsrunde vom 23.4.

Heimrunde für die drei Oberwalliser Footeco-Mannschaften zu Gast beim FC Brig-Glis. Während das Team FE14 gegen den Gegner aus Freiburg leider zu viele Chancen ausliess und sich am Schluss mit 4:7 geschlagen geben musste, konnte die FE13 Mannschaft gegen den jüngeren Jahrgang aus Freiburg mit 3:1 gewinnen. Die FE12 schliesslich unterlag im abschliessenden Shootout nach einem 4:4 im Penaltyschiessen mit 4:5. Nächstes Wochenende geht es weiter mit einer Meisterschaftsrunde. Dann treten die FE14 und die FE13 in Lausanne an, während die FE12 ein weiteres Heimspiel in Steg austragen kann.

Meisterschaftsrunde vom 12.3.

Am Wochenende waren alle 3 Teams im Oberwallis im Einsatz. Dabei konnten 2 von 3 Teams am Schluss als Sieger vom Platz gehen. Knapp im finalen Shootout verlor das Team FE12. Mit zwei tollen Siegen im 4. Viertel schafften es die 12-er noch ins Shootout. Hier scheiterten die Oberwalliser aber am Team Monthey Region. Gegen den gleichen Gegner gewann die FE13 mit 5:2. Einziges Manko, dass man es versäumte, noch das eine oder andere Tor mehr zu machen. Gegen das Team Köniz gewann schliesslich die FE14 mit 6:4. Hier setzte sich die Mannschaft mit einem tollen letzten Drittel gegen den Gegner aus Bern durch. Ein durchaus erfolgreiches Wochenende. Bravo!

Runde 2 der Rückrunde

Am Wochenende stand Runde 2 der Rückrunde auf dem Programm. Alle drei Mannschaften standen in den Walliser Derbys gegen Mannschaften des Unterwallis im Einsatz. Dabei gab es 2 Niederlagen und 1 Sieg zu verzeichnen. Siegreich war die FE13 die in einem ausgeglichenen Spiel dank solider Defensivarbeit am Schluss mit 2:0 siegten. Niederlagen gab es für die Mannschaften FE12 und FE14. Beide verloren gegen Martinach Region mit 2:6 beziehungsweise mit 6:9. Am nächsten Wochenende steht Runde 3 auf dem Programm.

Start in die Rückrunde mit dem Hallenmaster

Nach Aufhebung der Coronamassnahmen konnte das 8. Hallenmaster vor einer grossen Zuschauerkulisse durchgeführt werden. Unter der tollen Organisation des Vereins Fussballnachwuchs Oberwallis (VFNO) konnte unsere FE12 Mannschaft mit einem tollen 2. Platz überraschen. Mit 16 Punkten nach 7 Vorrundenspielen stand man im Finale gegen den grossen FC Basel. Anfänglicher Respekt und der frühen Rückstand brachten die Jungs nicht aus der Bahn und so konnten sie gegen den FC Basel nach einem zwischenzeitlichen Rückstand von 0:3 noch 2 Tore erzielen. Am Schluss stand es dann 2:5. Trotz anfänglicher verständlicher Enttäuschung überwog bei den meisten Spielern jedoch schon bald die Freude über den tollen 2. Rang. Nachdem unsere FE13 Mannschaft am Samstag noch ungeschlagen die Spiele draussen auf dem Kunstrasen gewinnen konnten, wies die Mannschaft am Sonntag nach einem mässigen Start nach der Qualifikation 9 Punkte auf. 2 Zuwenig um in den grossen Final einzuziehen. Im Spiel um Platz 5 gewann das Team Oberwallis gegen den FC Sion dann mit 1:0.

Erkenntnis: unsere Oberwalliser Mannschaften haben sich gut vorbereitet und sind bereit für die am Samstag beginnende Rückrundenmeisterschaft.

Ein grosses Dankeschön geht an alle Helfer des Vereins Fussballnachwuchs Oberwallis, dank deren tollen Einsatz die Jungs in den Genuss eines solch tollen Turniers kommen. Merci!

Letztes Vorrundenspiel

Und schon stand das letzte Meisterschaftsspiel der Vorrunde auf dem Programm. Die beiden Teams FE13 und FE14 spielten dabei auswärts gegen die Teams von ACVF-Lausanne. Leider konnte kein Team mit Punkten nach Hause ins Oberwallis reisen. Die FE13 verlor 2:6 und die FE14 mit 3:9. Besser lief es dem Team FE12. Im Spiel gegen die Region Monthey waren die Oberwalliser in allen Belangen klar überlegen und siegten am Schluss mit 6:2. Somit haben die drei Oberwalliser Teams alle offiziellen Meisterschaftsspiele absolviert. Natürlich werden die Teams in den nächsten Wochen weiter trainieren. Bei den Teams FE12 und FE13 endet dann die Vorrunde mit dem Hallenturnier in Brig.

Meisterschaftsrunde vom 6.11.

In der Meisterschaftsrunde vom Wochenende standen die Oberwallis Teams im Einsatz gegen Teams des Kanton Waadt. Dabei zeigte sich die Gefühlslage bei den Oberwallisern nach Spielschluss ganz unterschiedlich. Einen knappen aber verdienten Sieg holte sich das FE13 Team mit 2:1 gegen das Team FC Lausanne-Sport. Auf einem nicht ganz einfach zu bespielenden Terrain waren die Torchancen lange Mangelware. Beide Mannschaften verteidigten gut. Schliesslich gelang dem Oberwalliser Team noch das Siegestor zum 2:1. Einen schlechten Tag zog das Team FE14 ein. Die Mannschaft verlor gegen das Team FC Lausanne-Sport mit 3:20. Auch die vielen Abseitstore, die der Schiedsrichter ignorierte, vermöchten die ungenügende Defensivleistung der Mannschaft nicht zu entschuldigen. Die FE12 spielte auswärts in Vevey gegen das Team Vaud Riviera-Chablais. Am Schluss stand es 3:5. Am nächsten Wochenende steht die letzte Meisterschaftsrunde auf dem Programm.

Meisterschaftsrunde vom 30.10.

Restart der Footeco-Meisterschaft. Dabei mussten die drei Oberwalliser Teams allesamt auswärts antreten. Trotz Verletzungen und kranken Spielern schlugen sich die Teams ziemlich gut. Die FE12 spielte in Martigny und konnte zum Siegen zurückkehren. Am Schluss stand es 5:3 und das Team konnten einen tollen Sieg feiern. Im Freiburgischen traten die Teams FE13 und FE14 an. Die FE13 spielte gegen das Team AFF-FFV Castella 1:1. Das Team FE14 unterlag dem Team AFF-FFV Seydoux mit 1:3. Am nächsten Samstag steht erneut eine Meisterschaftsrunde auf dem Programm.